Der Filmtipp Award 2014: Kein Leo, kein Lego – Dallas Buyers Club räumt ab, Wolf of Wall Street bester Film! – Alle Sieger auf einen Blick

Zum Thema Der Filmtipp Adward, Filmtipps, Home von - Februar 18, 2015
Hallo liebe Filmfreunde,
die Oscar-Verleihung 2015 steht vor der Tür. Der #derFilmtippAward 2014 ist sogar noch ein bisschen „schneller“! Endlich kann ich Euch alle Sieger vorstellen und meinen Senf dazu geben. Vorher möchte ich mich allerdings bei allen Filmbloggern bedanken, die als Jury-Mitglieder dabei waren. Es hat großen Spaß gemacht und ich habe bereits viel Feedback erhalten, mit dem ich definitiv beim #derFilmtippAward 2015 arbeiten werde.

Ich bedanke mich bei: Sonja Hartl, Bianca Wegener, Gina Dieu Armstark, Cansu Erdogan, Marco Mewes, Matthias Grunewald, Stefan Rybkowski, Manuel Jäger, Christian Hoja, Florian Erbach, Wulf Bengsch und Thomas Nemcik.

Nun aber kein Warten mehr. Kommen wir zur Siegerehrung!
Titelkrampf 2014
 
    •  Sex on the Beach – Down Under brennt der Busch (Original: The Inbetweeners 2)

 

  •  Gott, verhüte! (The Priest’s Children)

 

 

  •  Einmal Hans mit scharfer Soße

 

 

  •  Die Schadenfreundinnen – Drei sind zwei zuviel (The Other Woman)

 

 

  •  Ein Schotte macht noch keinen Sommer (What We Did On Our Holiday)

 

Irgendwo zwischen pubertärer Peinlichkeit und aufmerksamkeitsgeiler Unkreavitität pendelt sich dieser fragwürdige Filmtitel ein. Gratuliert man an dieser Stelle überhaupt? Es ist ein „knapper“ Sieg, denn mit nur ganz wenig Punkten dahinter wählte die Jury Die Schadenfreundinnen – Drei sind zwei zuviel auf Rang zwei.

Bestes Filmposter 2014
 
Ganz ehrlich? So richtig verstanden habe ich den Psychotrip mit Jake Gyllenhaal noch immer nicht. Faszinierend war er aber auf jeden Fall. Nicht weniger strange, dafür aber mit einer tollen Optik und schnittigen Atmosphäre ist das Filmposter dazu. Nach Jury-Punkten ein deutlicher Sieg vor Godzilla.
Sieger-Plakat: Enemy – Rhombus Media
 
Bestes Filmzitat 2014
 
  •   „Verkaufen Sie mir diesen Stift.“ (Wolf of Wall Street)
  •   „Ich würde niemanden bitten etwas zu tun, das ich nicht selbst tun würde.“ (Nightcrawler)
  •   „Absolute Ehrlichkeit ist weder die diplomatischste noch die sicherste Art der Kommunikation im Umgang mit emotionalen Lebewesen.“ (Interstellar)
  •   „Ich arbeite nur in Schwarz! Und manchmal in ganz, ganz dunklem Grau!“ (The Lego Movie)
  •   „Ich bin Groot.“ (Guardians of the Galaxy)
  •   „Worum es allgemein geht? Ich hab sowas von keine Ahnung. Ich meine keiner von uns weiß das. Wir alle improvisieren. Das Gute ist doch, dass Du das spürst. Und das musst Du Dir bewahren.“ (Boyhood)*
  •   „Was haben wir uns angetan?“ (Gone Girl)

Wenig sagen bringt’s manchmal einfach auf den Punkt. Für mich keine große Überraschung, in der Deutlichkeit des Vorsprungs aber doch ehrenwert. Die Guardians of the Galaxy sind ein kleiner Kultfilm im Marvel-Universum. „Ich bin Groot.“ ist so etwas wie das „Hasta la vista, Baby“ des Streifens.

Bester Filmmoment 2014
 
Und hier haben wir ihn, den ersten Preis, der an The Wolf of Wall Street geht. Keine Frage, diese Szene ist jetzt schon Kult! Nicht nur, weil sie zwei grandiose Darsteller und einen super wirren Dialog besitzt. Sie beinhaltet auch den Fakt, dass McConaughey Leo den Oscar 2014 wegschnappt und ihm hier auch noch Tipps für den Erfolg gibt. „Mh mh mh…mh…mh…mh…“
Bester Trailer 2014

Das war mal so richtig knapp! Gone Girl und Godzilla liegen hier punktgleich an der Spitze, da überholen die Guardians of the Galaxy beide Trailer am Ende mit einem einzigen Zähler mehr. Die Jury war regelrecht „Hooked on a Feeling“ 🙂

Bester Found Footage Film 2014
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit Afflicted hat ein Handkamerafilm gewonnen, der bereits Preise erhalten hat und dennoch kaum mediale Aufmerksamkeit erlangte. Das ist Schade, denn er ist weitaus mehr, als nur weiterer Vampir-Trash. Wer Filme wie The Bay oder Chronicle kennt, der weiß: Man sollte Handkamerafilme nicht direkt verurteilen, sonst verpasst man etwas.
Bester Endzeit Film 2014
 
    •  The Rover

 

 

 

 

 

 

Ich fand Robert Pattinson in The Rover grandios. Doch persönlich habe ich hier für The Returned gestimmt. Umso überraschter bin ich, dass der Endzeit-Roadtrip in Australien so deutlich vor allen anderen Mitstreitern gewonnen hat. Immerhin war mit Planet der Affen: Revolution ein wirklicher Promi unter den Nominierten!
Beste(s) Maske/Make-Up 2014
 

 

 

 

 

 

  •  X-Men: Zukunft ist Vergangenheit*

 

 

 

Ein Sieg auf ganzer Linie und mit sehr sehr deutlichem Vorsprung: Dallas Buyers Club. Mal ehrlich, die Jungs sahen aber auch erschreckend aus, Jared Leto noch heftiger als McConaughey. Da hatte der dicke Christian Bale keine Chance;)

 

Beste Ausstattung 2014
 

Völlig verdient gewinnt hier die zu jeder Minute märchenhaft detaillierte Kulisse des Grand Budapest Hotel. Vielleicht die größte Stärke des Films von Wes Anderson! Übrigens: Ridley Scotts Bibelkostüme haben in der Jury-Bewertung nicht einen einzigen Punkt erhalten. Sei es drum, Glückwunsch ans Hotel!

Bestes Drehbuch 2014
 

Ein weiterer Sieg mit enormen Vorsprung für das Aids-Drama mit Matthew McConaughey. War Gone Girl zu durcheinander? Interstellar zu schwierig? Boyhood zu unspektakulär? Es wäre nicht fair so zu urteilen, denn die Geschichte des Siegers ist einfach rund, dramatisch und wirklich mit dem Blick für jede perfekte Stimmungslage verfasst worden.

Beste Effekte 2014
 
Wow! Im Finish ein Sieg mit nur einem Punkt Vorsprung vor IMAX-Killer Interstellar. Planet der Affen: Revolution liefert nahezu perfektes Bildmaterial ab und dank Andy Serkis und Co eine Horde Affen, die optisch und bewegungstechnisch ihren Vorbildern sehr nahe kommt. Ich habe gestaunt und bin noch immer begeistert.
Bester Sound 2014
 
Ich gestehe, ich bin hier anderer Meinung. Hans Zimmers Orgel-Epos ist aber gigantisch, keine Frage. Meine persönlichen Favoriten waren hier jedoch die düsteren Elektroklänge von Trent Reznor und Kollegen. Unsere Jury sah das anders und das ist gut so. Zimmer gewann übrigens nur mit einem Punkt vor Tyler Bates, der aktuell einen fantastischen Score zu John Wick komponiert hat.
Beste Kamera Arbeit 2014
 
Schwupps! Und schon wieder geht der Preis ins All. Wenn Interstellar durch etwas zu begeistern weiß, ohne, dass man die Story komplett geschnallt hat, dann sind das die spektakulären Kamerafahrten. Ich weine noch immer Krokodilstränen, dass ich mir den Spaß nicht im IMAX angesehen habe. Einen Punkt dahinter: Gone Girl.

Beste Regie 2014
 
Für seine knallbunte und bitterböse Gesellschaftssatire hat die #derFilmtippAward-Jury Martin Scorsese absolut berechtigt die Krone aufgesetzt. Der Mann kann einfach Geschichten erzählen – meistens mit Leonardo DiCaprio. Ein Sieg mit krass deutlichem Vorsprung vor allen anderen. Und es waren immerhin Promis wie David Fincher und Newcomer wie Jean-Marc Vallee dabei.
Beste(r) Newcomer(in) 2014
 
Yeah, das freut mich! Carrie ist der heimliche Sympathieträger in David Finchers Beziehungsthriller und ich finde es klasse, dass die Jury das bei solch starker Konkurrenz auch so sieht. Mit nur einem Punkt dahinter geht die Silbermedaille beispielsweise an Toni Revolori, dessen Figur ebenfalls enorm Spaß macht.

 

Bester Nebendarsteller 2014
 
Meiner Meinung nach war das hier von der Qualität her eine ganz ganz enge Kiste. Nach Punkten hat Jared Leto hier allerdings alle anderen Nominierten mal so richtig abgehängt. Seine Leistung in Dallas Buyers Club ist einfach phänomenal und mit Sicherheit wird sie immer zu seinen besten zählen. Ganz großes Kino! Und das sage ich nicht gern als 30-Sec-To-Mars-Anti 🙂
Beste Nebendarstellerin 2014
 
Bei den Oscars 2015 ist Patricia Arquette für mich nach wie vor im Favoritenkreis. Im Vergleich mit der Vorjahressiegerin Lupita N’Yongo hatte sie bei unserer Jury aber keine Chancen. Ein ganz klarer Sieg für die Newcomerin aus 12 Years a Slave. 2015 sehen wir sie übrigens in keiner geringeren Blockbuster-Produktion als Star Wars Episode VII – Das Erwachen der Macht.
Bester Hauptdarsteller 2014
 
Leonardo DiC…oh, nein. Doch nicht! Ich gestehe, etwas überrascht bin ich schon, da Leo ja irgendwie Sieger der Herzen aller Filmfreunde ist. Doch unsere Jury bleibt hart. Auch sie verpasst ihm tatsächlich nur Silber. Oscar-Gewinner Matthew McConaughey platziert sich auch hier vor ihm, damit ist Dallas Buyers Club schon jetzt einer unserer großen Gewinnerfilme 2014.
Beste Hauptdarstellerin 2014
 
Ohne wenn und aber und mit ganz ganz großem Vorsprung geht der Preis in dieser Kategorie an unsere Amazing F*+ing Amy Rosamund Pike! Meine Meinung dazu: brilliante Leistung und fast ohne Konkurrenz. Alle Ladies, die bei den Oscars 2015 antreten sind allerdings super – nur lief keiner ihrer Filme schon 2014 bei uns im Kino. Glück gehabt, Amy! Äh, Rosamund;)

 

Bester Film 2014
 

Die meisten Preise gingen an Dallas Buyers Club, doch zum besten Werk hat unsere Jury den Wolf of Wall Street gekürt. Und wir reden hier nicht von einer knappen Entscheidung. Der Film mit Leonardo DiCaprio und Jonah Hill holt punktetechnisch die Bestmarke des Jahres und das in der Königsdisziplin! Alle Achtung! Ich bin jetzt schon gespannt, wer das Rennen im kommenden Jahr machen wird.

 
— Die Jury —
Sonja Hartl von Zeilenkino – Interview
Gina Dieu Armstark von Passion Of Arts – Interview
Bianca Wegener und Marco Mewes von Duoscope Interview
Mathias Grunewald von MyOFB
Stefan Rybkowski von Equilibirum Interview
Manuel Jäger von Krittiq Interview
Christian Hoja von Cellurizon – Interview
Florian Erbach von Filmverliebt – Interview
Wulf Bengsch von Medienjournal – Interview
Thomas Nemcik von Filmrisse

Cansu Erdogan und Michael Scharsig von Der Filmtipp

Alle Nominierten und Sieger auf einen Blick:

Gone Girl: IIIII IIII
Godzilla: IIIII III
Boyhood: IIIII III
Nightcrawler: IIIII III
Dallas Buyers Club.: IIIII II
Wolf of Wall Street: IIIII II
Stereo: IIIII I
Guardians of the Galaxy: IIIII
Interstellar: IIIII
Exodus: IIIII
Grand Budapest Hotel: IIII
12 Years a Slave: IIII
American Hustle: IIII
Pride: III
Planet der Affen: Revolution: III
The Lego Movie: III
The Returned: II
Transcendence: II
The Rover: II
WER: II
Afflicted: II
Sin City 2: A Dame To Kill For: I
Bad Neighbors: I
No Turning Back: I
Joe: I
Das erstaunliche Leben des Walter Mitty: I
X-Men: Zukunft ist Vergangenheit : I
Open Grave: I
The Purge 2: Anarchy: I
The Frankenstein Theory: I
The Tunnel: I
Paranormal Activity: Die Gezeichneten: I
Der Hobbit 3 – Die Schlacht der fünf Heere: I
Sharknado 2: The Second One: I
Enemy: I
The Drop: I
Grand Piano: I
Katakomben: I
Ich möchte meine Leidenschaft für Filme mit Euch teilen. Es gibt so viele spannende, interessante Werke, die viel zu wenig Beachtung geschenkt bekommen. Manchmal braucht ein stark kritisierter Film einen Verteidiger. Andere gehypte Filme müssen dagegen auch mal hinterfragt werden. Filme müssen Spaß machen.

3 Kommentare on "Der Filmtipp Award 2014: Kein Leo, kein Lego – Dallas Buyers Club räumt ab, Wolf of Wall Street bester Film! – Alle Sieger auf einen Blick"

Trackbacks

  • Trackback: Der Filmtipp Award 2016: Nominierten-Liste Ende JanuarDer Filmtipp
    Januar 3, 2016

    […] HIER könnt ihr sehen, wer letztes Jahr in der Jury saß und welche Filme zu den besten des Jahres 2014 gekürt wurden. Jetzt, an dieser Stelle, möchte ich euch aber erst einmal einen erfolgreichen und entspannten Start in das Jahr 2015 wünschen. Ich freue mich sehr, dass Der Filmtipp Award auch dieses Jahr über die Bühne gehen kann. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.