Der Filmtipp

Freak’n’tly asked Questions

Was genau ist der Der Filmtipp?

Das bin ich. Wenn sich Sänger The Weeknd nennen können, dann kann ich mich auch Der Filmtipp nennen. Nur dass ich keinen Buchstaben vergesse im Namen. Ich bin Texter.

Warum bloggst Du?

Als ich jünger war hat mich Sido unglaublich inspiriert.

Du meinst mit seinem Song „Mein Block“?

Genau.

Oookaaaay. Machen wir einfach weiter. Was können Leser hier von Dir erwarten?

Eine Schachtel Pralinen. Ich werde viel über Filme schreiben. Allerdings werde ich mich nicht mehr so auf „Kritiken“ versteifen. Menschen haben allgemein ein schlechtes Bild vom Wort „Kritik“. Das zu erklären habe ich aufgegeben. Stattdessen kommen auch mal Off-Topics, Kommentare, mal was auf Englisch, mal ein Interview oder ein Podcast-Beitrag.

Stichwort Podcast: Wie gehst Du mit dem Hype um, den Deine gesungene Review zu La La Land verursacht hat?

Es ist schon cool, wenn Leute auf der anderen Straßenseite kreischend nach Selfies verlangen. Ich möchte dennoch auf dem Teppich bleiben. Der ist schön warm und flauschig. Nein im ernst, ich möchte nicht nur auf diesen einen Song reduziert werden. Ich bin vielschichtig, vor allem nach den Weihnachtstagen.

Du hast ja unglaublich viel Kategorien gestrichen. Warum?

Weil ich endlich ein bisschen von WordPress verstanden habe. „Delete“ heißt löschen. Heftig, oder? Ich war so stolz das herausgefunden zu haben, da habe ich gleich ein paar Kategorien mehr „deleted“.

Man kennt dich außerdem als den Organisator vom Filmtipp Award. Blogger aus ganz Deutschland kommen als Jury zusammen, diskutieren, stimmen ab und präsentieren später die Sieger. Kommt der Award wieder?

Ja. Auf jeden Fall. Die Community ist mir wichtig. Mit der Bloggerei verdient man hier im Durchschnitt so viel wie…naja, nichts. Man verdient nichts und das wollte ich auch nie. Da macht das Miteinander schon deutlich mehr Spaß. Dieser Mehrwert ist mir mehr wert (Das Wortspielschweinchen sitzt mit im Raum und reißt gerade gierig sein Maul auf. Immerhin, 1 Euro!).

Zum Abschluss noch ein Blick auf das Jahr 2018. Auf welche Filme freust Du Dich am meisten?

Ganz klar auf den dritten Teil der Fifty-Shades-Reihe. Es ist einfach eine so große Herausforderung diese auf Leinwand ergossenen Werke lyrisch sowie journalistisch fair und korrekt zu analysieren. Da sitze ich manchmal stundenlang dran, wie zum Beispiel bei meiner Review zu Teil 2.

 


 

Ich darf Filmposter verwenden, Trailer posten und sogar Pressematerial verwerten. Ein freundschaftliches Dankeschön hierfür geht u.a. an:

Universal Pictures International Germany GmbH | Warner Bros Pictures | Twentieth Century Fox of Germany GmbH | Paramount Home Entertainment Germany GmbH | The Walt Disney Company Germany | STUDIOCANAL GmbH | Constantin Filmverleih GmbH | Senator Film Verleih GmbH | Concorde Filmverleih GmbH | Splendid Film GmbH | capelight pictures | KSM GmbH | Ascot Elite Filmverleih GmbH | Prokino Filmgesellschaft u.v.m.