Liebster Award Nr. 2: Der Filmtipp über Lieblingsfilme und zu viele Serien

Zum Thema Allgemein, Blogparaden, Home von - Januar 12, 2016
Liebster Award Nr. 2: Der Filmtipp über Lieblingsfilme und zu viele Serien

Yeah! Ich fühle mich geschmeichelt, denn bereits zum zweiten Mal wird mir die Ehre zu Teil, beim Liebster Award nominiert worden zu sein. Die Popcornfilme haben mich dieses Mal auserwählt und mir elf spannende Fragen gestellt. Dankeschön dafür! Die Fragen habe ich natürlich nach bestem Gewissen beantwortet. Kein Lange Gerede, los geht’s!


Warum bloggst du? Führst du nur eine Art Online-Tagebuch oder schreibst du um anderen Menschen einen Mehrwert zu verschaffen? Also schreibst du für dich oder für die anderen?

Ich blogge, weil ich ein absoluter Kinofanatiker bin und so Filme am besten besprechen kann. Natürlich möchte ich, dass meine Kritiken gelesen werden. Positives Feedback freut mich jedes Mal und motiviert. Davon abgesehen finde ich Networking einfach spannend. Gerade Filme laden ja zum Austausch ein. So etwas fehlt dir, wenn in deinem näheren Umfeld kaum Leute sind, die deine Leidenschaft in dem Ausmaß teilen.

Was ist deine liebste Filmmusik?

Schwierig, weil es eigentlich immer Musik sein muss, die die passende Atmosphäre versprüht oder unterstützt. Zuletzt habe ich mich immer wieder dabei erwischt, düsteren Sounds zu verfallen. So gefielen mir zum Beispiel die Sounds von Gone Girl oder Sicario sehr sehr gut. Ansonsten bließ mich Hans Zimmer mit seiner Orgelorgie aus Interstellar weg. Gigantisch! Was ich ein bisschen vermisse: Richtig gute Filmsongs, die heutzutage kaum noch Teil des Marketings zu sein scheinen.

Und was ist dein Lieblingsfilm, den du bestimmt schon mitsprechen kannst?

Den EINEN Lieblingsfilm habe ich nicht. Wenn ich spontan ein paar Namen nennen müsste wären das aber sicherlich und für immer Inglourious Basterds, Inception und Jurassic Park. Mitsprechen kann ich allerdings auch Independence Day, Tropic Thunder oder Armageddon 😀 Und bevor ich vergesse, wie genial er ist: Mad Max: Fury Road ist aktuell meine ganz klare Nummer 1.

Was war dein Lieblingsfilm, als du noch ein Kind warst?

Ganz klar Jurassic Park. Diese Faszination werde ich niemals vergessen. Alles war so neu. Dinosaurier im Kino, CGI-Anfänge – Horror, Abenteuer, Action und Wissenschaft in einem. Eine ganz eigene Welt. Wobei mich meine Eltern schon immer früh mit auf eine Reise mit John McClane, Han Solo, Ltd Ripley oder dem weißen Hai genommen haben. Dafür bin ich sehr dankbar.

Wie viele Filme hast du 2015 im Kino ungefähr gesehen?

70 Kinofilme und 25 DVD-Only-Veröffentlichungen. Ich hole im Moment noch stark auf, weil der Filmtipp Award ansteht, den ich selbst ins Leben gerufen habe. Dazu gibt’s demnächst noch mehr Infos.

Was machen Filme für dich aus? Was ist das Besondere daran?

Für mich muss ein Film eine Emotion auslösen können. Das kann ein Schlag in die Magengrube sein, oder ein andauernder Lachflash. Er muss etwas zu erzählen haben und das dann auch erzählen können. Oft scheitern Filme an der Naivität ihrer Dramaturgie. So etwas finde ich dann immer sehr schade. Übrigens Genre-übergreifend!

Wie lange bloggst du schon?

Erst seit Frühling 2014, aber keine Panik. Ich bleibe!

Wenn dir ein Kinofilm nicht gefällt (z.B. in der Sneak Preview): Rausgehen, weil es sonst verschwendete Lebenszeit wäre oder aushalten, weil man schließlich dafür bezahlt hat?

Definitiv bleiben. Meine Seite heißt „Der Filmtipp“. Der heißt nicht so, weil ich nur über Filme schreibe, die ich empfehle. Ich möchte auch warnen und abraten. Wenn ich das aber tue, dann muss ich auch bis zum Schluss dran bleiben.

Steht bei dir die große DVD Sammlung im Regal oder tut’s auch das Netflix-Abo?

Netflix nutze ich gar nicht. Nur Prime und das zum großen Teil wegen des kostenlosen Versands. Die Serienflut motiviert mich nicht gerade. Da bleibe ich bei Filmen und – um auf die Frage zurück zu kommen – auch bei DVD’s. Blu rays geben mir nichts. Ein Film muss inhaltlich und optisch Qualität besitzen, aber beim Unterschied zwischen blu ray und DVD höre und sehe ich weg.

Stell dir vor es ist Sonntag, es regnet und du hast viel Zeit! Schaust du lieber einen Film oder unzählige Folgen einer Serie?

Auf jeden Fall lieber Filme. Es gibt einfach zu viele gute Filme, die es verdienen gesehen zu werden. Kinogeld hat man ja nicht für 100 Filme im Jahr. Aber es gibt mindestens so viele unterhaltsame Produktionen. Sicherlich auch bei Serien, aber dieses Verfolgen ermüdet mittlerweile. Ich sitze an 7 oder 8 Serien und habe schon gar keine Lust mehr.

Was ist denn deine Lieblings-Serie?

The Walking Dead. Etwas pathetisch, aber toll inszeniert. Weitere wären wohl Breaking Bad, Lost und True Detective I.

Meine Nominierten:

Medienmädchen
Der Cineast
Leons Filmreviews
Entertainment Blog

Meine Fragen

1. Die Oscars stehen vor der Tür. Was hälst du von Preisverleihungen?
2. Bei all den DiCaprios, Bales und McConaugheys: Welchem Schauspieler hättest du mal eine solch positive Aufmerksamkeit gewünscht?
3. Ob Venedig in „The Tourist“ oder Berlin in „Victoria“ – Gibt es einen Ort, den du gerne mal in einem Film repräsentiert gesehen hättest?
4. Wenn du selbst das Budget bekommen würdest ein Drehbuch zu schreiben und den Film zu verwirklichen: Worum ginge es in diesem Film?
5. Was hälst du von Spoilern?
6. Mal ganz gemein gefragt: Was ist dir wichtiger? Unterhaltung oder Logik?
7. Gibt es ein Thema über das du gerne mal bloggen würdest, auch wenn es sich thematisch von deiner aktuellen Seite entfernt?
8. Gibt es ein Blog – Thema egal – welches du hier empfehlen würdest?
9. Wie würdest du nach eigenem Empfinden die deutsche Filmblogosphäre beschreiben?
10. Gibt es jemanden, mit dem du gerne mal ein Interview für deine Seite führen würdest?
11. Welcher Film wird 2016 wohl am ausführlichsten von dir verfolgt und besprochen werden?

Die Regeln:

Danke dem Blogger, der dich nominiert hat.
Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat.
Füge eines der Liebster-Blog-Award Buttons in deinen Post ein. – optional
Beantworte die dir gestellten Fragen.
Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst.
Nominiere Blogs, die weniger als 300 Follower haben.
Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast.

Bild Mad Max: Fury Road © Warner Bros. Pictures Germany

Ich möchte meine Leidenschaft für Filme mit Euch teilen. Es gibt so viele spannende, interessante Werke, die viel zu wenig Beachtung geschenkt bekommen. Manchmal braucht ein stark kritisierter Film einen Verteidiger. Andere gehypte Filme müssen dagegen auch mal hinterfragt werden. Filme müssen Spaß machen.

3 Kommentare on "Liebster Award Nr. 2: Der Filmtipp über Lieblingsfilme und zu viele Serien"

  • Der Score von Sicario war der Wahnsinn. Es ging direkt in den Bauch und hat ein schlechtes Gefühl hinterlassen. Hans Zimmer und seine Kreationen aus „Interstellar“ muss man ja gar nicht mehr erwähnen. Gehst du in die Lanxess Arena, wenn er im April kommt?

  • Der Score von Sicario war der Wahnsinn. Es ging direkt in den Bauch und hat ein schlechtes Gefühl hinterlassen. Hans Zimmer und seine Kreationen aus „Interstellar“ muss man ja gar nicht mehr erwähnen. Gehst du in die Lanxess Arena, wenn er im April kommt?

    • Micha

      Würde ich gerne :(

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>