Titelkrampf: What the fuck heißt smektakulär – Die Samba AG

Zum Thema Allgemein, Titelkrampf von - Juni 16, 2015
Titelkrampf: What the fuck heißt smektakulär – Die Samba AG

Er zählt eigentlich zu meinen Lieblingsthemen. Und trotzdem habe ich ihn in den vergangenen Monaten arg schleifen lassen. Das kann so nicht weitergehen. Darum feiert mit mir sein Comeback! Der Titelkrampf ist zurück und hat zig abartige Filmtitel auf Lager. Bevor wir aber zu den aktuellen Verbrechen deutscher Wortwahl kommen, hole ich noch schnell auf, was in den Monaten zuvor vepasst wurde. In diesem Beitrag: Februar und März 2015, let’s go!

Februar: Heute bin ich Schwammkopf

Der zweite Monat des Jahres hat tatsächlich kaum Peinlichkeiten zu bieten. Spongebob Schwammkopf 3D klingt z. B. im Originalnamen noch viel mieser: The SpongeBob Movie: Sponge Out Of Water. Blarrrgh… Ansonsten bleibt mir nur, den Verleihen zu gratulieren. Moment! Einen habe ich dann doch noch und zwar die französische Komödie Samba mit Charlotte Gainsbourg und Omar Sy. Der deutsche Titel Heute bin ich Samba klingt nicht nur nach Schlagersong, er ist unnötig und gehört zu der Wortkiste, aus der deutsche Verleihe gerne zugreifen (hier: „Heute bin ich X“).

März: Die smektakuläre Franzosen AG

Und noch einer aus der Wortkiste: Verstehen Sie die Beliers? Im Original einfach nur La famille Bélier, aber wir sind Deutsche. Verstehen wir die Franzosen? Nein! Deswegen heißt Les souvenirs bei uns auch Zu Ende ist alles erst am Schluss. Stimmt ja auch. Doch auch Englisch kann uns Probleme bereiten. Was zum Beispiel heißt Redirected? Wissen wir nicht, darum heißt der Film bei uns auch ganz ehrlich What the Fuck heißt Redirected?

Normalerweise bin ich zur Freude geneigt, wenn im Vergleich dazu jemand lustige Wortspiele raushaut. Das ist nur leider etwas, was Namensgeber kaum drauf haben. Home ist so ein Fall. Bei uns heißt der animinierte Kinderspaß im Nebentitel Ein smektakulärer Typ. Warum nur? Waruuum? Du denkst es geht nicht mehr mieser? Greif einfach in die Wortkiste! So – mal wieder – geschehen bei The Wedding Ringer, bei uns bekannt als Die Trauzeugen AG. „Die X AG“, ganz toller Müll…

Das war es dann auch schon wieder, doch keine Angst. Ich verspreche Euch die Filmtitel der Folgemonate werden tatsächlich noch schlechter. In den kommenden Tagen haue ich Euch alle lyrischen Unfälle von April bis Juni 2015 um die Ohren.

Was ist bislang Euer Titelkrampf des Jahres? Wer Lust hat kommentiert hier, oder schreibt mir bei Facebook oder Twitter, bis demnächst!

Ich möchte meine Leidenschaft für Filme mit Euch teilen. Es gibt so viele spannende, interessante Werke, die viel zu wenig Beachtung geschenkt bekommen. Manchmal braucht ein stark kritisierter Film einen Verteidiger. Andere gehypte Filme müssen dagegen auch mal hinterfragt werden. Filme müssen Spaß machen.

1 Kommentar on "Titelkrampf: What the fuck heißt smektakulär – Die Samba AG"

  • Mein klarer Favorit dieses Jahr bisher (und uneinholbar vorne!): EIN PFUND GEHACKTES mit Jean Claude van Damme.
    Hat sich schließlich nur als Gag rausgestellt. Angeblich. Oder sie haben es sich doch nochmal anders überlegt. 😀

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>