Captain America: Civil War – Ernsthaft witzige Heldenschlacht der Superlative

Marvel ist ein fester Bestandteil der Kinolandschaft vergangener und kommender Jahre. Zwei bis drei Blockbuster Highlights pro Jahr sind den Comic-Giganten immer zuzuschreiben. Die Fürsprecher vermehren sich zahlenmäßig ebenso wie diejenigen, die das Überangebot an Comic-Verfilmungen und Bombastfilmen nervt. Und doch ist ausgerechnet Captain America: Civil War 2016 wohl der Blockbuster, an dem sich alle anderen messen werden müssen.

Film ab!

Media Monday #252: Von weiblichen Hulks, Überraschungen und Veränderungen

Seit einer halben Ewigkeit nehme ich mal wieder am Media Monday vom Medienjournal teil. Dankeschön wie immer an Wulf. Dieses Mal spreche ich u.a. über fragwürdige Rollenverteilungen, eine mögliche Veränderung auf meinem Blog und meine Vorurteile gegenüber Independence Day II.

 

Film ab!

Titelkrampf: Welche Filme von 2016 verstecken sich hinter diesen deutschen Titeln?

Die Sonne scheint und ich hatte Clown zum Frühstück. Ein seltsamer Einstieg, ich weiß. Doch lange schon wollte ich mal wieder Fehltritte bei Filmtiteln begutachten. Da kam mir die Idee, den Spieß mal umzudrehen. Ich haben mir also Filme ausgesucht, die 2016 erst bei uns erscheinen werden. Diesen Filmen habe ich „deutsche Filmtitel“ verpasst. Ich bin gespannt, ob ihr alle erratet – viel Spaß! Ganz so schwierig ist es nicht 😉

Film ab!

10 Cloverfield Lane: Zwei Blickwinkel zur spannenden Enttäuschung für Kaiju-Fans

8 Jahre habe ich auf eine Fortsetzung von Cloverfield gewartet. Dann, Anfang 2016, wurde wie aus dem Nichts der vielleicht beste Trailer der vergangenen Jahre veröffentlicht. Um die folgende Wut über 10 Cloverfield Lane zu verstehen müsst ihr wissen, dass der Film für mich das Highlight des Jahres hätte werden sollen. Leider ist er es nicht geworden. Ich werde euch deshalb fairerweise zwei Reviews, aus zwei Sichtweisen, vorstellen. Spoiler inklusive!

Film ab!

Raum: Schockierend, wichtig, gut! Zwei Nobodies gegen die Selbstverständlichkeit

Allgemein, Filmtipps, Home ‐ März 24, 2016

Raum. Ein Filmtitel so simpel, ein Film so umwerfend. Der neue Streifen von Frank-Regisseur Lenny Abrahamson (Frank, u.a.) erzählt auf eine erschütternde, aber lebensbejahende Art und Weise die unzerstörbare Liebe zwischen einer Mutter und ihrem Kind, unter den unmenschlichsten Umständen, die man sich vorstellen kann. Versteht den Text bitte nicht nur als Filmkritik, sondern als Appell. Dass viele Kinos ihn ignorieren ist eine Schande. Spart woanders, schaut ihn euch an!

Film ab!