Der Filmtipp Award 2016: Mad Max: Fury Road räumt ab, Victoria holt Kamerasieg!

Zum Thema Allgemein, Der Filmtipp Adward von - März 11, 2016
Der Filmtipp Award 2016: Mad Max: Fury Road räumt ab, Victoria holt Kamerasieg!

Leute, es ist soweit! Der Filmtipp Award 2016 wurde vergeben und hiermit präsentiere ich euch die diesjährigen Gewinner. Weit oben auf dem Podest liegt Mad Max: Fury Road mit 8 Awards. Darunter Regie, Sound und Effekte. Er teilt sich zusammen mit Birdman außerdem die Auszeichnung als Bester Film 2015. Hier vergab die Jury gleichermaßen Stimmen. Ex Machina, Star Wars: Das Erwachen der Macht und Whiplash freuen sich jeweils über drei Erfolge.

Hier alle Sieger auf einen Blick:

 

*Oscarbait 2015*
Unbroken
American Sniper
– The Imitation Game
– Birdman
– Herz aus Stahl

Meine Meinung: Auch wenn ich die beiden kriegsverherrlichenden Vertreter lieber gesehen hätte, Unbroken geht als Sieger in Ordnung. Von allen Filmen brachte er das größte Potenzial mit. Schön viel Tragik, amerikanische Flaggen und Angelina Jolie als Regisseurin? Eine Bank!

 

*Bad Ass of the Year*
Benicio del Toro (Sicario)
– Hugh Keays-Byrne (Mad Max: Fury Road)
J.K. Simmons (Whiplash)
Adam Driver (Star Wars: Das Erwachen der Macht)
– Oscar Isaac (Ex Machina)

Meine Meinung: An J. K. Simmons kam dieses Jahr keiner ran. Wie er den überambitionierten Jazz-Hitler mimt ist einfach gaz großes Kino. Vor allem, weil seine Figur irgendwie trotzdem verdammt cool wirkt.

*Nerdporn 2015*
– Ex Machina
– Mad Max: Fury Road
– Star Wars: The Force Awakens
Marvel’s The Avengers: Age of Ultron
– Jurassic World

Meine Meinung: Hätte hier irgendjemand wirklich auf einen anderen Film gewettet? 😉

 

*Animationsfilm 2015*
Der kleine Prinz
– Asterix im Land der Götter
– Alles steht Kopf
Baymax – Riesiges Robowabohu
– When Marnie was there
– Die Melodie des Meeres

Meine Meinung: Aufgrund des hohen Bekanntheitsgrades und einer wirklich tollen Story konnte es hier keinen anderen Sieger geben. Pixar ist hier in einer Vorherrschaft.
Der Filmkompass über das Filmjahr 2015

 

*Kostümdesign 2015*
Arianne Phillips (Kingsman: The Secret Service)
– Michael Kaplan (Star Wars: The Force Awakens)
– Sandy Powell (Carol)
– Jenny Beavan (Mad Max: Fury Road)
– Kate Hawley (Crimson Peak)

Meine Meinung: Die Kostüme in Crimson Peak und Carol sehen fantastisch aus. Was Mad Max: Fury Road hier zum Sieger macht ist die frische andere Art von Kostümen, die an Detailliebe nichts vermissen lassen.

 

*Team 2015*
– Star Wars: The Force Awakens
– Ex Machina
– Mission Impossible: Rogue Nation
– Birdman
– Victoria
– Sicario

Meine Meinung: Das war ein ganz ganz knapper Sieg vor Ethan Hunt und Co. Am Ende setzt sich dann das dramatisch passende Zusammenspiel durch. ich kann damit gut leben.

 

*Lustigster Film 2015*
– Ant-Man
– Alles steht Kopf
– Der Marsianer
– Kingsman: The Secret Service
– Eine Taube sitzt auf einem Zweig & denkt über das Leben nach

Meine Meinung: In einem wirklich schwachen Comedy-Jahr (Ich habe Dating Queen schon unter den Nominierten vermisst) ist es umso schöner, dass wir einen Animationsfilm ausgezeichnet haben. #WeAreNoGoldenGlobes

 

*Kampfszene 2015*
– Tom Hardy vs Charlize Theron (Mad Max: Fury Road)
– Keanu Reeves vs All (John Wick)
– Church Scene (Kingsman: The Secret Service)
– Michael Keaton vs Edward Norton (Birdman)
– T-Rex, Mosasaurus & Raptor vs Indominus Rex (Jurassic World)

Meine Meinung: Für mich persönlich gab es hier auch keine zwei Meinungen, die Szene war schlichtweg krank und sehr beeindruckend inszeniert. 

 

*Ausstattung 2015*
Kevin Thompson und George Detitta Jr. (Birdman)
– Rick Carter und Darren Gilford (Star Wars: Das Erwachen der Macht)
– Colin Gibson und Lisa Thompson (Mad Max: Fury Road)
– Arthur Max und Celia Bobak (Der Marsianer)
– Thomas E. Sanders (Crimson Peak)
– Mark Digby (Ex Machina)

Meine Meinung: Die erste richtige Überraschung, wie ich finde. Star Wars war bei den Oscars nicht mal nominiert und läuft hier dem Wasteland den Rang nicht nur ab. Der Sieg war eindeutig.

 

Duoscope über das Filmjahr 2015 und Awards samt Interview mit mir.

 

*Durchbruch 2015*
– John Boyega (Star Wars: Das Erwachen der Macht)
– Alicia Vikander (Ex Machina)
– Domhnall Gleeson (Ex Machina)
– Daisy Ridley (Star Wars: Das Erwachen der Macht)
– Miles Teller (Whiplash)

Meine Meinung: Alicia Vikander ist DAS Gesicht Hollywoods im Moment. Im kommenden Jahr kann sie sich schon Chancen dank The Danish Girl ausrechnen und auch sonst ist sie oft zu sehen. Team Star Wars ist noch sehr frisch, Miles Teller vielleicht schon zu bekannt?

*Grusel/Horror-Film 2015*
– Ich seh ich seh
– Housebound
– It follows
– The Babadook
– The Visit

Meine Meinung: Ein wundervoll retro-inszenierter Horrorfilm, der mir wieder Lust aufs Genre gemacht hat. Hier war der Sieg eindeutiger, als ich es erwartet hätte. 

 

*Makeup/Hair 2015*
– Sue Carroll, Andrea Hall, Marion Lee, Tracy Phillpot, Jen Rossiter und Hannah Sinkinson (The Babadook)
– Amanda Knight und Lisa Tomblin (Star Wars: Das Erwachen der Macht)
– Jenny Shircore, Marc Pilcher, Joe Hopker und Nana Fisher (Macbeth)
– Lesley Vanderwalt, Elka Wardega und Damian Martin (Mad Max: Fury Road)
– Olivier Xavier, Richard Hansen, Eric Thivierge und Charlotte Vezina (Turbo Kid)

Meine Meinung: Siehe Kostüme. Adaptiere es auf Makeup und Hairstyle.

 

*Drama 2015*
– The Imitation Game
– Still Alice
– Everest
– Birdman
– Whiplash

Meine Meinung: Hier war es richtig richtig eng und ein toller Dreikampf am Ende. Die noch etwas ernsteren Still Alice und Whiplash mussten sich am Ende geschlagen geben. Das geht aber in Ordnung, denn Birdman ist eine bitterböse Satire der Extraklasse.

 

*Bester Weltuntergang*
– Turbo Kid
– Mad Max: Fury Road
– Terminator: Genysis
– Die Tribute von Panem 3: Mockingjay 2

Meine Meinung: Nein, diese Kategorie wurde nicht für Mad Max hinzugedichtet. Sie gab es auch im letzten Jahr, weil ich Endzeit und Co mag. Mad Max hat hier natürlich hochverdient gewonnen, trotzdem.

Der Filmtipp Award 2016: Diese Blogger sitzen in der Jury – Teil 1

*Filmposter 2015*
– Macbeth
– Birdman
– Whiplash
– Ant-Man
– Mad Max: Fury Road

Meine Meinung: Dezent, witzig. Der Ant-Man ist Marvels einziger Award-König. Zurecht. Dieses Poster ist das perfekte Gegenteil von all diesen überladenen Knallbonbons.

 

*Filmsong 2015*
– Dj Koze – Burn with me (Victoria)
– Sia – California Dreamin (San Andreas)
– The Soronprfbs – Ginger Croutons (Frank)
– David Hasselhoff – True Survivor (Kung Fury)
– Hank Levy – Whiplash (Whiplash)
– Jessie J. – Flashlight (Pitch Perfect 2)

Meine Meinung: Witzigerweise hätte ich hier auch für The Soronprfbs gestimmt. Allerdings für den Songs „I love you all“, zusammen mit Michael Fassbender. Was soll’s. Der Film ist fantastisch und verdient einen Award.

 

*Titelkrampf 2015*
– Baymax – Riesiges Robowabohu (Big Hero 6)
– Kiss the Cook – So schmeckt das Leben (Chef)
– Der Nanny
– A World Beyond aka Projekt Neuland (Tomorrowland)
– Die Highligen drei Könige (The Night Before)

Meine Meinung: Am Ende war sich die Jury doch sehr sicher. Dieser Filmtitel ist ein riesiges Robowabohu. 

 

*Best Eye Catching Effects*
– Mark Williams Ardington, Sara Bennett, Paul Norris und Andrew Whitehurst (Ex Machina)
– Anders Langlands, Chris Lawrence, Richard Stammers und Steven Warner (Der Marsianer)
– Andrew Jackson, Dan Oliver, Andy Williams und Tom Wood (Mad Max: Fury Road)
– Chris Corbould, Roger Guyett, Paul Kavanagh und Neal Scanlan (Star Wars: Das Erwachen der Macht)
– Jake Morrison und Diana Giorgiutti (Ant-Man)

Meine Meinung: Bei den Oscars überraschte Ex Machina, hier wurde es dann doch die Bildgewalt von Mad Max: Fury Road. Ihr kennt mich, da habe ich nix gegen 😉

 

*In Memoriam*
– Pixels
– Kartoffelsalat
– Fantastic Four
– 50 Shades of Grey
– Fack Ju Göhte 2

Meine Meinung: Der einzige Film, den ich nicht gesehen habe, hat gewonnen. Und ich bin jetzt noch glücklicher damit, ihn nicht gesehen zu haben.

Jury-Mitglieder Schöner Denken, Meinungsimperialismus und Found-Footage.de über die schlechtesten Filme des Jahres.

 

*WTF of the Year*
– Doof Warrior Show (Mad Max: Fury Road)
– Bühnenerektion (Birdman)
– Heads exploding colorful (Kingsman: The Secret Service)
– Church Massacre (Kingsman: The Secret Service)
– Drum-Solo in the last scene (Whiplash)

Meine Meinung: Da das Kirchenmassaker von Kingsman bereits als bester Kampf siegen konnte, ist es umso „okayer“ für mich, dass der Gitarrenspieler der Wüste hier abräumt. Was für ein wirrer Mindfuck.

 

Der Filmtipp Award 2016: Diese Blogger sitzen in der Jury – Teil 2

 

*Thriller/Action 2015*
– Victoria
– The Gift
– Mission Impossible: Rogue Nation
– The Guest
– John Wick
– Sicario

Meine Meinung: Keanu Reeves is back und das freut mich. Zwar hätte ich hier auf die einzige Chance meines Lieblings Sicario gehofft, ein Wick ist aber ein Wick. Sehr knapper Sieg, Gratulation!

 

*Trailer 2015*
– Jurassic World
– Baymax – Riesiges Robowabohu
– Ant-Man
– Mad Max: Fury Road
– Star Wars: Das Erwachen der Macht

Meine Meinung: Star Wars schoss den Hype schon durch die Welt, da war von Trailern noch keine Rede. Als dann Kylo Ren seinen Dreizack auspackte und Han Solo von zu Hause sprach schlug das Herz allerdings wilder als Rocky Balboa.

 

real virtuality über den Filmtipp Award, Filmpreise und uns Blogger.

 

*Goldene Wackelkamera 2015*
– Sebastian Schipper und Sturla Brandth Grøvlen (Victoria)
– M. Knight Shyamalan und Malryse Alberti (The Visit)
– Levan Gabriadze und Adam Sidman (Unknown User)

Meine Meinung: Es war ein wirklich schlechtes Found Footage Jahr. Kein Wunder, dass der Sieger also eher ein One-Cut-Film ist, als ein Shaky-Cam-Streifen. Victoria hat hier fast alle Stimmen bekommen und stürzt mein Genre in die Krise. Aber verdient! 😉

 

*Sound 2015*
– Chris Jenkins, Gregg Rudloff und Ben Osmo (Mad Max: Fury Road)
– Danny und Glenn Freemantle, Mitch Low und Ben Barker (Ex Machina)
– Lee Walpole, John Midgley und John Beale (The Imitation Game)
– Sam Francois, Alan Robert Murray, Jason King und Curt Schulkey (Sicario)
– Danny und Glenn Freemantle, Ben Barker, Niv Adiri und Nina Hartstone (Everest)

Meine Meinung: Kurz erklärt, hier wird Schnitt und Mix zusammen bewertet. Mad Max: Fury Road hat einen auch in diesen Kategorien förmlich in den Sitz gedrückt. Ohne wirkliche Konkurrenz. 

 

*Filmmusik 2015*
– Stephen Rennicks und Scott McNairy (Frank)
– Susan Jacobs und Anton Monsted (Der große Trip – Wild)
– Atticus Ross (Love and Mercy)
– Justin Hurwitz (Whiplash)
– Nils Frahm (Victoria)

Meine Meinung: Das geht in Ordnung für mich. Zwar hätte ich hier Frank einen zweiten Award gegönnt, aber Whiplash spricht von Jazzkunst und ist Jazzkunst!

 

*Kamera 2015*
– Emmanuel Lubezkit (Birdman)
– Roger Deakins (Sicario)
– Salvatore Totino (Everest)
– Sturla Brandth Grøvlen (Victoria)
– John Seale (Mad Max: Fury Road)

Meine Meinung: Wow, das war ein Fight! Am Ende setzt sich die schnittlose Victoria mit einer Stimme gegenüber dem vermeintlich schnittlosen Birdman durch. Fast alle Stimmen gingen an diese beiden. Meinetwegen.

Der Filmtipp Award 2016: Diese Blogger sitzen in der Jury – Teil 3

*Drehbuch 2015*
– Damien Chazelle (Whiplash)
– Alex Garland (Ex Machina)
– Graham Moore (The Imitation Game)
– Drew Goddard (Der Marsianer)
– Alejandro Gonzalez Inarritu, Nicolas Giacobone, Alexander Dinelaris junior. und Armando Bo junior (Birdman)

Meine Meinung: Liegt es daran, dass The Big Short und Spotlight erst 2016 bei uns gestartet sind, oder ist Ex Machina einfach genial? Wir kennen die Antwort 😉

 

*Nebendarstellerin 2015*
– Charlize Theron (Mad Max: Fury Road)
– Alicia Vikander (Ex Machina)
– Rooney Mara (Carol)
– Naomi Watts (Birdman)
– Emma Stone (Birdman)

Meine Meinung: Hach, wir lieben Alicia. Sie ist nicht nur die beste Newcomerin, sie übertrumpft auch hier alle anderen. Hier war die Konkurrent aber noch etwas stärker. Ich mochte alle!

 

Zu Gast beim Podcast der Medien Nomaden

 

*Nebendarsteller 2015*
– Edward Norton (Birdman)
– Oscar Isaac (Ex Machina)
– J.K.Simmons (Whiplash)
– Colin Firth (Kingsman: The Secret Service)
– Frederick Lau (Victoria)

Meine Meinung: Auch hier hat J. K. Simmons als haushoher Favorit gewonnen.

 

*Regie 2015*
– George Miller (Mad Max: Fury Road)
– Alex Garland (Ex Machina)
– Damien Chazelle (Whiplash)
– Sebastian Schipper (Victoria)
– Alejandro Gonzalez Inarritu (Birdman)

Meine Meinung: Es ist zwar nicht The Revenant, aber trotzdem war es das Duell Miller vs Inarritu. In diesem Fall hat für mich der bessere gewonnen.

 

*krittiq’s Choice*
– Southpaw
– Kungy Fury
– Star Wars: Das Erwachen der Macht
– Victoria
– Ant-Man

Meine Meinung: Die User von krittiq haben im Durchschnitt am positivsten für Southpaw gestimmt und das gefällt mir, weil dieser tolle Film sonst hier untergegangen wäre.

 

*Hauptdarstellerin 2015*
– Abigail Breslin (Maggie)
– Reese Witherspoon (Der große Trip – Wild)
– Julianne Moore (Still Alice)
– Emily Blunt (Sicario)
– Cate Blanchett (Carol)
– Laia Costa (Victoria)

Meine Meinung: Hier gab es keine andere Wahl, Julianne Moore liefert in Still Alice die herzzerbrechende Leistung ihres Lebens ab.

 

*Hauptdarsteller 2015*
– Michael Fassbender (Steve Jobs)
– Michael Keaton (Birdman)
– Benedict Cumberbatch (The Imitation Game)
– Miles Teller (Whiplash)
– Matt Damon (Der Marsianer)

Meine Meinung: Auch hier gibt es keine zwei Meinungen. Ob Keaton auch gegen DiCaprio bestanden hätte? Sei es drum, ich fand seinen Auftritt in Birdman absolut kultverdächtig.

 

*Bester Film 2015*
– Birdman (15 Nominierungen, 4 Siege)
Sicario (7 Nominierungen, 0 Siege)
– Star Wars: Das Erwachen der Macht (12 Nominierungen, 3 Siege)
– Mad Max: Fury Road (16 Nominierungen, 8 Siege)
– Whiplash (12 Nominierungen, 3 Siege)
– Victoria (11 Nominierungen, 2 Siege)
– The Imitation Game (6 Nominierungen, 0 Siege)
– Kingsman: The Secret Service (7 Nominierungen, 1 Sieg)
– Ex Machina (13 Nominierungen, 3 Siege)
– Der Marsianer (6 Nominierungen, 0 Siege)

Meine Meinung: Zwar hat Mad Max: Fury Road mit Abstand die meisten Awards bekommen, doch in der Endabstimmung gab es ein Remis mit Birdman. Ich zögere nicht und werte beide zum Sieger.

Weitere Sieger:
Alles steht Kopf (2), Still Alice (1), It Follows (1), Ant-Man (1), Frank (1), John Wick (1), Southpaw (1)

Verlierer:
Unbroken (Oscarbait 2015), Baymax – Riesiges Robowabohu (Titelkrampf 2015), Fantastic Four (In Memoriam – schlechtester Film 2015)

Dank an die Jury:
Gina Dieu Armstark (Passion of Arts), Arthur Awanesjan (Filmfutter), Wulf Bengsch (Medienjournal), Laura Carius (Medienmädchen), Jessica Dahlke (Filmszene Schleswig Holstein), Benjamin Deigendesch (Filmfreek), Florian Erbach (Filmverliebt), Arne Gaida (Jacker’s 2 Cents), Jörg Gottschlng (Der Filmaffe), Florian Grewe (Found-Footage.de), Mathias und Markus Grunwald (myOfb), Gorana Guiboud (Ergothek), Björn Helbig (yzordderrexxiii), Marco Herdner (Ma-Go Filmtipps), Manuel Jäger (krittiq), Sven Kietzke (CineKie), Thomas Laufersweiler (Schöner Denken), Phil Marx (Nerdtalk), Alex Matzkeit (Real Virtuality), Bianca & Marco Mewes (Duoscope), Niklas Pollmann (Meinungsimperialismus), Manon Oyen (Der Cineast), Martin Ramm (SciFiFilme), Denis Sasse (Filmtogo), Michael Scharsig (Der Filmtipp), Sandra Scholz (Fabelhafte Welt der Aurea), Robin Schröder (Mis en Cinema), Patrick Torma (Medien-Nomaden), Franziska Tretter (Filmkompass), Andrea Wöger, Florian Wurfbaum (Enterteinment Blog)

 

Bilder: Whiplash © Sony Pictures Releasing GmbH, Birdman © 20th Centruy Fox, Still Alice © Sony Pictures, Victoria © Senator Film Verleih, Alles steht Kopf © Disney/Pixar, Ex Machina © Universal Pictures, Mad Max: Fury Road © Warner Bros. Pictures Germany, Star Wars: Das Erwachen der Macht © Disney, Oscar winners 2016 © afp, rix

Ich möchte meine Leidenschaft für Filme mit Euch teilen. Es gibt so viele spannende, interessante Werke, die viel zu wenig Beachtung geschenkt bekommen. Manchmal braucht ein stark kritisierter Film einen Verteidiger. Andere gehypte Filme müssen dagegen auch mal hinterfragt werden. Filme müssen Spaß machen.

Trackbacks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>